Kyokushinkai
Navigation  
  Home
  Kyokushinkai
  => Was ist Karate?
  => Dojo Eid
  => Sosai Masutatsu Oyama
  => Kancho Shokei Matsui
  => OSU NO SEISHIN
  => Wettkampfregeln
  => Trainingszeiten
  Gallerie
  Videos
  Newsletter
  Besucherstatistik
  Impressum
Kyokushinkai

Kyokushinkai-Karate
im Karate Club Kyokushinkai Freiburg e. V.



Unsere Stilrichtung ist eine Budo-Kunst, die sich stark an den Traditionen Japans orientiert. Durch ihre stark kampforientierte Ausrichtung und durch das Vollkontakt-Wettkampfsystem stellt das Kyokushin-Karate ein höchst effektives Selbstverteidigungssystem dar, in dem der waffenlose Kampf gelehrt wird. Partnerübungen werden stets mit Rücksicht und Achtung für den Partner ausgeführt. In Abhängigkeit vom Leistungsstand kann dabei mit leichtem Kontakt, in Wettkämpfen aber bis hin zum Vollkontakt trainiert werden.
Obwohl sich das Kämpfen mit einem Partner und das Konditionstraining am Schlagkissen und am Sandsack bei vielen Aktiven größter Beliebtheit erfreut, sind auch andere Elemente die Eckpfeiler eines jeden Karatetrainings. Hiermit sind das Kihon- und das Kata-Training gemeint, denen auch unser Stilgründer Masutatsu Oyama eine große Bedeutung zuschrieb.
Im Kihon werden Basistechniken (Stände und die Fortbewegung in ihnen, Schlag-, Tritt- und Blocktechniken) gelehrt, die erst die Grundlage für ein erfolgreiches Kämpfen schaffen.
Im Kyokushin-Karate gibt es 25 verschiedene Katas, die ebenso wie das Kihon und Kumite (Kampf) Bestandteil eines umfangreichen Prüfungssystems sind. Eine Kata stellt eine festgelegte Bewegungsabfolge dar, in der sowohl Schlag-, Tritt- und Blocktechniken, als auch karatespezifische Stände vorkommen. Eine Kata ist vergleichbar mit einer Kür beim Bodenturnen. Die korrekte und dynamische Ausführung der Techniken ist hier ein wichtiges Leistungskriterium.
Es gibt viele Gründe sich mit dem Kyokushin-Training zu befassen. Neben der Möglichkeit zur Selbstverteidigung erhält der Übende einen enormen Zuwachs an körperlicher Fitness. Doch gerade auch im mentalen Bereich eröffnen sich viele Möglichkeiten. Ein gesteigertes Selbstwertgefühl führt zu einer höheren Lebensqualität und der Karateka gewinnt einen Blick fürs Wesentliche.
Ein wichtiges Anliegen im Karatetraining ist die Vervollkommnung des Charakters.

Die Bedeutung vom Kyokushinkai-Karate:
Kyoku:     endgültig, höchst, vollendet
Shin:        Wahrheit, Wirklichkeit
Kai:         verbinden, zusammentreffen
Kara:       leer
Te:           Hand

Die volle Bedeutung eröffnet sich einem erst nach vielen Jahren beständigen Übens.

In den Anfängerkursen des Karate Club Kyokushinkai Freiburg e.V. soll die Vielseitigkeit der Kampfkunst Karate erfahren werden. Die Übungen sind der Zielgruppe angepasst und es finden auch zahlreiche Spiele, Partnerübungen und Zweikampfformen statt. Es müssen keine Vorkenntnisse vorhanden sein.
Es werden auch spezielle Selbstverteidigungstechniken geübt.
Mitzubringen ist eine lockere Sportkleidung. Es wird barfuß trainiert


Aktuelles  
  Diese Seite befindet sich noch im Aufbau.

letztes Update: 15.03.2007

-Fragen und Antworten dieser Bereich wird im Moment noch verbessert.
 
Werbung  
   
Fragen und Antworten